Mit Kinesiologie in die Veränderung

Gedanken steuern Muskeln – Muskeln steuern Gedanken

Um Veränderungen anzustoßen, müssen wir unsere gewohnten Bahnen verlassen. Gedanken und Muskelfunktionen verwenden neurologisch die gleichen Bahnen, diesen Umstand nutzt die Kinesiologie. Im Laufe unseres Lebens wird Gelerntes als Automatismus abgespeichert und funktioniert dann ohne unsere bewusste Steuerung. Fast immer werden Dinge mit abgespeichert, die mit dem Ablauf selbst nichts zu tun haben, von unserem Sinnesorchester aber wahrgenommen und verknüpft werden.

Zahlreiche Methoden helfen automatisierte Verhaltensweisen nicht nur an die Oberfläche zu transportieren, sondern auf effiziente Weise aufzulösen und an unsere aktuellen Ziele anzupassen.

Moderne Hirnforschung und uraltes Wissen, teilweise aus der traditionellen Chinesischen Medizin, bilden die Basis. Manches ist und wurde im Laufe der Zeit von Forschern bewiesen, für manches gibt es Stand Heute nur Erklärungsversuche oder Modelle. Die Kinesiologie ist eine nach allen Seiten offene Methode mit einem ganzheitlichen Ansatz, der kein bestimmter philosphischer Einfluss zu Grunde liegt. Seit 2019 ist Kinesiologie in der Schweiz eine eidgenössisch anerkannte komplementärtherapeutische Methode.

Andrea Menschick Kinesiologie & Coaching Renningen
"Veränderung" Kinesiologie & Coaching Andrea Menschick Renningen

Unbewusst ist SCHNELLER

Das Problem mit der Geschwindigkeit

Wenn wir uns „bewusst“ zu einer Handlung – Bewegung – Sprache entscheiden, passiert das in der Geschwindigkeit von

40 Bites/Sekunde

Dem steht unsere „unbewusste“ Steuerung gegenüber – blitzschnelle Reaktion durch eingeübte Verhaltensmuster

40 Millionen Bites/Sekunde

Die Kinesiologie verfügt über Techniken, die das auf beeindruckend effiziente Weise ändern und unseren aktuellen Zielen angepassen können. Mit Hilfe des Muskeltests wird der Focus verändert. Dann ist Verhaltensänderung möglich.

Im Zentrum steht der Muskeltest

Beim kinesiologischen Muskeltest wird Druck auf einen Muskel ausgeübt und der Behandelte drückt mit gleichem Druck dagegen. Unser Bewegungssystem reagiert sehr fein auf Stressoren und Disbalancen, d.h. ein rein physischer Vorgang.

Sofern jeweils das gewünschte Ergebnis erzielt wird, gehen wir von einem ausgeglichenen System/Funktionskreis aus. Wenn das gegenteilige Ergebnis erzielt wird, gehen wir von Stress aus und arbeiten am entsprechenden Stresslevel.

Der Muskeltest unterstützt einerseits bei der Suche nach dem richtigen Punkt um mit der Veränderung zu beginnen, andererseits wirken die Muskelbewegungen nachdrücklich auf unsere Gedanken ein, die Veränderungsprozesse anzugehen und unerwünschte Verhaltensmuster zu überschreiben.

***Körperlich*** Psychisch ***Energetisch***

Der Muskeltest ist das Biofeedback Instrument des Körpers. Der Körper ist das Biofeedbacksystem der Seele.

"Körper & Psyche" Kinesiologie & Coaching Andrea Menschick Renningen

Alles hängt zusammen

"Farbbrillen" Kinesiologie & Coaching Andrea Menschick Renningen "Farbbrillen"

Es geht ums GANZE

Welche Methode für DICH

Alle Kinesiologischen Methoden können untereinander kombiniert werden und beruhen auf Muskeltests. Die AP Applied Physiology, wie sie von Richard Utt weiter entwickelt wurde, begeistert mich mit Ihren konkreten Lösungen. In manchen Ausprägungen erscheinen diese manchesmal etwas technisch – die Wirkung entschädigt aber dafür. Die AP arbeitet mit Koordinaten auf den Meridianen, so kann sehr gezielt interveniert werden. Mögliche Interventionsmethoden sind: die Beschäftigung mit den Gedanken, Gefühlen, Akupressur, Klang, Blütenessenzen, Körperübungen und vieles andere mehr. Neben der AP beherrsche ich die Klassiker Touch for Health und Brain Gym, die zum Einstieg, als Ergänzung oder Vertiefung häufig gute Dienste leisten.

Wenn die AP allerdings an Ihre Grenzen stößt, kann es sehr hilfreich sein mit der Psychokinesiologie oder Mentalfeldtechnik, wie Dietrich Klinghard sie am INK unterrichtet, zu arbeiten. Da darf dann auch mal eine Farbbrille aufgesetzt werden.

error: Content is protected !!